Die 25 besten Tipps, um die Mitarbeitermotivation zu steigern

1. Interesse Zeigen

Zeigen Sie wirkliches Interesse für Ihre Mitarbeiter. Informieren Sie sich über den Status Quo von Projekten und fragen Sie nach Wünsche und Zielen. Jeder Mensch hat das Bedürfnis wahrgenommen zu werden.

2. Loben und Wertschätzen

Nutzen Sie die Chance und loben Sie Ihre Mitarbeiter für eine besondere Leistung. Noch nachhaltiger wird das Lob, wenn Sie es in einer größeren Runde aussprechen. Wertschätzung der Arbeitsleistung steigert die Motivation Ihrer Mitarbeiter.

3. Der Arbeit einen Sinn geben

Fragen Sie Ihre Mitarbeiter nach ihren Wünschen. Ganz egal, ob die Antwort eine große Reise, eine eigene Wohnung oder der neue Kaffeevollautomat ist. Schmieden Sie gemeinsam Zukunftspläne für die persönliche Entwicklung im Unternehmen. Erarbeiten Sie zum Beispiel Ziele für Gehaltserhöhungen um den Wünschen näher zu kommen.

Mitarbeitermotivation steigern durch Lob
Mitarbeitern vertrauen entgegenbringen

4. Vertrauen entgegenbringen

Vertrauen ist das “A und O” einer jeden Beziehungsebene. Geben Sie Ihren Mitarbeitern Freiraum für eigene Ideen und selbstständige Arbeitsweisen. Sie müssen nicht jedes Detail eines Projekts kontrollieren – konzentrieren Sie sich auf das Ergebnis und nicht auf die kleinen Zwischenschritte.

5. Dankbar sein

Es gibt die Menschen, die zu der Gruppe der “optimistischen Macher” gehören. Sie sind aufmerksam und packen mit an ohne, dass jemand darum bitten muss.
Denken Sie daran, dass diese Leistung nicht selbstverständlich ist und schenken diesen Menschen Dankbarkeit.

6. Überraschen Sie Ihre Mitarbeiter

Seien Sie kreativ! Karten für eine Sportveranstaltung, ein Restaurantbesuch mit dem Partner oder ein zusätzlicher Tag Urlaub. Eine Erlebniprämie bleibt oftmals länger im Hinterkopf und motiviert langanhaltend.

7. Seien Sie sich selbst treu

Entscheiden Sie sich für einen Standpunkt und bleiben diesem treu. Klare Linien in Ihrer Führung sorgen für Vertrauen und Loyalität.

8. Verurteilen Sie nicht

Fehler sind menschlich – natürlich ist es für Sie als Führungskraft ärgerlich, wenn die Fehler Folgen mit sich ziehen. Viel effektiver als eine mögliche Verurteilung des Mitarbeiters ist allerdings ein Gespräch inklusive Recherche der Fehlerursache. Nur so kann in Zukunft ein besserer Lösungsweg beschritten und eine Wiederholung des Fehlers ausgeschlossen werden.

9. Um Rat bitten

Profitieren Sie von dieser einfachen Art der Anerkennung. Ihre Mitarbeiter werden ihr Können und Wissen sicherlich gerne weitergeben.

Mitarbeiter um Rat bitten
Faires Gehalt für mehr Mitarbeitermotivation

10. Denken Sie groß – Think big

Stecken Sie sich Ziele, am besten gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern. Wo steht das Unternehmen in den nächsten Jahren? Und welche Rolle spielt der jeweilige Mitarbeiter für die Zielerreichung? Lassen Sie Ihre Mission zu einer gemeinsamen Team Mission werden

11. Zahlen Sie ein faires Gehalt

Mitarbeiter, die sich Ihre kleinen Wünsche wie ein Besuch im Restaurant, ein Sommerurlaub oder eine entspannte Shoppingtour ohne große Sorge machen können – sind oftmals motivierter.

12. Erfolge feiern und motivieren

Verbreiten Sie die guten Nachrichten wie zum Beispiel “Wir haben einen Meilenstein erreicht”, “Wir haben den Deal bekommen” oder “Die Retourenquote ist gesunken” gerne im Team. Erfolge dürfen gefeiert werden! Schenken Sie den Mitarbeitern für Ihre Leistung Anerkennung.

13. Zeit zur Selbstentwicklung – Lernen ist wichtig

Verschaffen Sie Ihren Mitarbeitern ein zeitliches Fenster um sich weiterzubilden. Menschen sind von natur aus wissbegierig, neugierig und möchten stets dazu lernen. Nutzen Sie diesen Trieb und profitieren auch Sie von dem neu erlernten Wissen.

14. Cultural Fit – Passen die Mitarbeiter?

Stellen Sie sich bereits beim Vorstellungsgespräch die Fragen “Passt der Bewerber in unser Team?, Stehen seine Eigenschaften im Einklang mit unseren?, Unterstützt sein Charakter die Teamstimmung?”
Achten Sie darauf, dass sich ein neuer Mitarbeiter optimal integriert und die Harmonie im Team erhalten bleibt.

15. Flexible Arbeitszeiten & Work-Life Balance

Die Themen Work-Life Balance und flexible Arbeitszeiten werden immer mehr zu einer Voraussetzung in der Arbeitswelt. Die Digitalisierung macht es möglich und lässt Mitarbeiter zu jeder Uhrzeit von jedem Ort arbeiten, sodass sich Beruf und Familie optimal vereinbaren lassen. In der heutigen Zeit ist es nicht notwendig schlaue Köpfe nur auf Grund starrer Arbeitszeiten oder der Anwesenheitspflicht im Büro zu verlieren.

Work Life Balance, um die Motivation der Mitarbeiter zu erhöhen
Das Bild zeigt eine Kaffee Tasse und symbolisiert Kaffee und Tee Flatrates für Mitarbeiter

16. Guter Kaffee & Tee – Flatrates die wirken

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die ein Team glücklich machen. Guter Kaffee und Tee gehört definitiv dazu! Oft entstehen die ersten Ideen beim lockeren Gespräch in der Küche.

17. Mitarbeiter Umfragen

Manchmal brauchen Mitarbeiter nur eine kleine Wunschliste, um zeitintensive Hindernisse im Arbeitsalltag aus dem Weg zu räumen. Angefangen bei der optimalen Schreibtischausstattung, über funktionierende IT-Systeme bis hin zur Snackbox inklusive Nervennahrung. Fragen Sie Ihre Mitarbeiter, was für einen optimalen Arbeitsablauf fehlt und welche Prozesse evtl. angepasst werden müssen.

18. Individuelle Belohnungssysteme

Versuchen Sie das Gießkannenprinzip bei Belohnungen zu vermeiden. Individuelle, kreative Prämien werden bewusster wahrgenommen und motivieren langanhaltend.

19. Was liebt Ihr Mitarbeiter?

Seien Sie aufmerksam – Geht ihr Mitarbeiter gerne im Restaurant essen? Hat er einen großen Garten? Liebt er Konzerte oder doch lieber ein klassischer Kinoabend? Finden sie heraus, mit welchen Prämien sie welche Mitarbeiter überraschen können.

20. Motivation durch das Team selbst

Der Deal ist geplatzt – die Stimmung im Team hängt durch… in manchen Situationen sind Sie als Führungskraft machtlos. Jetzt kommen Ihre “optimistischen Macher” ins Spiel – sie können meistens dafür sorgen, dass die Stimmung wieder dreht und neue Motivation für’s nächste Projekt gesammelt wird.

21. Ein Sportprogramm während der Arbeitszeit

Bewegung ist gesund. Fördern Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter und nutzen Sie die Chance auf eine geringere Krankheitsquote. Hierbei geht es nicht um ein großes Workout, ein gemeinsamer Team-Spaziergang oder eine halbe Stunde Yoga sind zum Beispiel gute Ideen.

Mehrere Hände die Zusammenhalten - symbolisiert Mitarbeitermotivation durch das Team
Mehrere Mitarbeiter die sich unterhalten - symbolisiert Positive Sprache in der Mitarbeiterkultur

22. Anti-Mobbing

Sorgen Sie dafür, dass es eine Selbstverständlichkeit in Ihrem Unternehmen ist.
Kein schlechtes Wort über den anderen, keine Sticheleien, keine Beleidigungen oder sexistische Untertöne – Mobbing zerstört das gute Arbeitsklima.

23. Positive Sprache

Streichen Sie negative Formulierungen aus Ihrem Wortschatz. Verbote, Einschränkungen und strikte Vorgaben können Ihre Mitarbeiter unter Druck setzen.
Statt die aktuellen langen Lieferzeiten zu kritisieren versuchen Sie es mit “Wir möchten wieder zurück zu unseren gewohnten kurzen Lieferzeiten, wie schaffen wir das?”

24. Das gute Vorbild sein

Verhalten Sie sich genau so, wie Sie es sich von Ihren Mitarbeitern wünschen.
Ihnen ist Pünktlichkeit sehr wichtig? Dann organisieren sie sich gut und halten Termine ein. Andernfalls kann es schnell zu einer Einstellung wie diese kommen: “Ach, der Chef ist doch auch nie pünktlich, warum sollte ich es denn sein?”

25. Fehler sind erlaubt

Eine positive Fehlerkultur sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Geben Sie Ihren Mitarbeitern die Chance aus Ihren Fehlern zu lernen. Analysieren Sie gemeinsam die Ursache und erarbeiten Sie ein Konzept für die Fehlervermeidung.

Sind Sie grundsätzlich interessiert daran, die Motivation Ihrer Mitarbeiter langfristig und nachhaltig zu steigern? Unsere ausgeklügelten Prämiensysteme helfen Ihnen dabei. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten!

Zum Kontaktformular

Wissenswerte Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

2020-05-11T15:08:37+02:00