Was ist Entgeltoptimierung

Was ist Entgeltoptimierung? Der große Ratgeber

Definition Entgeltoptimierung

Der Begriff der Entgeltoptimierung beschreibt steuerfreie Leistungen des Arbeitgebers zur Erhöhung des verfügbaren Nettolohns der Mitarbeiter. Die Umwandlung oder Erweiterung des Arbeitsentgelts mithilfe von Gehaltsbausteinen ist eine Alternative zur herkömmlichen Gehaltserhöhung. Für den Arbeitgeber geht sie mit einer Lohnkostenersparnis einher, während sie dem Arbeitnehmer mehr Netto vom Brutto gewährt.

Es gibt rund 40 Bausteine für die Optimierung wie Essenschecks, Tankgutscheine und Jobtickets. Je nach Art sind sie steuer- und sozialabgabenfrei (Sachbezüge) oder werden alternativ pauschal versteuert (Essensmarken) unter Wegfall der Pflicht zur Abführung von Sozialabgaben.

Was ist Entgeltoptimierung? Der große Ratgeber 1

Welche Vorteile bietet die Entgeltoptimierung?

Vorteile für Arbeitgeber

Kostenersparnis

Die Gehaltsbausteine, die Sie im Rahmen der Lohnoptimierung an Ihre Mitarbeiter austeilen, sind von Steuern und Sozialabgaben befreit. Folglich sinken Ihre Lohnkosten, was dieses anschauliche Rechenbeispiel zur Kostenersparnis durch Entgeltoptimierung verdeutlicht. Voraussetzung ist die Berücksichtigung der Freigrenzen und Freibeträge für die unterschiedlichen Bausteine. Dank geringerer Lohnkosten haben Sie einen entscheidenden Vorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz.

Icon, dass ein Finanzielles Geschenk für Mitarbeiter darstellt.

Mitarbeitermotivation

Für herkömmliche Gehaltserhöhungen fallen Steuern und Sozialabgaben an. Die Erhöhung ist – nach Abzug der Abgaben – für Ihren Arbeitnehmer kaum spürbar. Er fühlt sich weder motivierter noch verfügt er über mehr Nettolohn. Die Entgeldoptimierung in Form von steuerfreien Leistungen ist eine gute Alternative. Sie kommt zu 100 % beim Arbeitnehmer an, was sich positiv auf die Mitarbeitermotivation auswirkt.

Motivation der Mitarbeiter

Stärkung der Arbeitgebermarke

In Zeiten des Fachkräftemangels ist ein gutes Employer Branding von großer Bedeutung. Die Optimierung des Arbeitsentgelts ist ein probates Mittel, mit dem Sie sich auf dem Arbeitsmarkt von Ihrer Konkurrenz absetzen. Auf diese Weise sichern Sie sich einen kontinuierlichen Zulauf an hoch qualifizierten Fachkräften.

Das Bild stellt ein Icon da, das die Gerechtigkeit von Belohnungssystemen widerspiegelt

Mitarbeiterbindung

Obwohl die Regelungen für die steuerbefreiten Leistungen seit mehreren Jahren in Kraft sind, wird die Entgeldoptimierung – vor allem in kleinen und mittelgroßen Unternehmen – nicht flächendeckend eingesetzt. Nutzen Sie die abgabenfreien Gehaltsbausteine, ist der Wechsel zu einem anderen Unternehmen für Ihre Mitarbeiter mit einem Nachteil verbunden. Das macht den Ansatz zu einem wichtigen Element der Mitarbeiterbindung.

Was ist Entgeltoptimierung? Der große Ratgeber 2

Flexibilität

Die Liste an Gehaltsbausteinen ist in den vergangenen Jahren von rund 20 auf mehr als 40 Optionen gewachsen. Dies erlaubt Ihnen die flexible Gestaltung des Konzepts sowie die Berücksichtigung der Besonderheiten Ihrer Branche. Ist Ihr Unternehmen von Außendienstmitarbeitern geprägt, eignen sich Tankgutscheine als steuerfreie Leistung. Ihre Mitarbeiter arbeiten von zu Hause aus? Wählen Sie den Zuschuss zu den Internetkosten, um das verfügbare Einkommen Ihrer Mitarbeiter steuerfrei zu erhöhen.

Icon, dass einen Daumen hoch für flexible Arbeitszeiten darstellt.

Haben Sie grundsätzliches Interesse daran, Ihre Mitarbeiter und Kunden langfristig durch ein Bonussystem an Sie zu binden, damit Sie mehr Umsatz machen und Kosten einsparen? Wir unterstützen Sie gerne bei der Konzipierung Ihres individuellen Bonusprogramms. Kontaktieren Sie uns einfach.

Vorteile für Mitarbeiter

Wertschätzung

Der Effekt von klassischen Gehaltserhöhungen verpufft auf dem Weg vom Arbeitgeber zum Arbeitnehmer. Nach Abzug der Lohnsteuer und der Sozialabgaben macht sie sich nur noch auf dem Papier bemerkbar. Setzen Sie als Arbeitgeber die Möglichkeiten der Nettolohnoptimierung ein, empfinden Ihre Mitarbeiter dies nicht nur als formale Geste. Sie erhalten vielmehr den Eindruck, die Erhöhung ihres verfügbaren Einkommens liegt Ihnen tatsächlich am Herzen. Ihre Mitarbeiter fühlen sich wertgeschätzt und anerkannt.

Was ist Entgeltoptimierung? Der große Ratgeber 3

Mehr Selbstbestimmung

Die Minderung der Sozialabgaben durch die Optimierung des Arbeitsentgelts wird oft als Nachteil des Vergütungsprogramms genannt. In Wahrheit verschafft sie den Arbeitnehmern jedoch mehr Autonomie. Sie können frei über ihr zusätzlich verfügbares Einkommen entscheiden und es beispielsweise in eine private Altersvorsorge investieren. Dies gibt den Mitarbeitern ein wichtiges Gefühl der Autonomie, die eine klassische Gehaltserhöhung nicht bieten kann.

Was ist Entgeltoptimierung? Der große Ratgeber 4

Vorteil bei Einkommensgrenzen

Eine künstliche Minderung des Bruttoarbeitslohns und die anschließende „Wiederaufstockung“ durch steuerfreie Gehaltsbausteine ist nicht zulässig. Der Arbeitnehmer muss somit nicht befürchten, dass sein vorheriges Einkommen sinkt. Die Maßnahmen der Optimierung gelten nicht als Überschreitung des maximal zulässigen Einkommens und lohnen sich somit vor allem für Aushilfen auf 450 Euro Basis.

Was ist Entgeltoptimierung? Der große Ratgeber 5

Steuervorteile

Bei bestimmten Maßnahmen der Nettolohnoptimierung profitieren die Mitarbeiter von einem steuerlichen Vorteil. Ein Beispiel: Nur zwei Drittel des monetären Aufwands für die Betreuung der Kinder können pro Jahr als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Übernimmt der Arbeitgeber die Betreuungskosten zu 100 %, ist dies für den Arbeitnehmer somit vorteilhafter als die verminderte Absetzung über die private Steuererklärung.

Was ist Entgeltoptimierung? Der große Ratgeber 6

Wie funktioniert die Netto-Entgeltoptimierung im Detail?

Eine klassische Gehaltserhöhung ist schnell umgesetzt, indem der Bruttolohn der Mitarbeiter erhöht wird. Die Nettolohnoptimierung erfordert mehr Planung. Am Anfang steht die Gestaltung des Konzepts. Überlegen Sie, in welchem Umfang Sie die Gehaltsbausteine einsetzen möchten.

Für den steuerrechtlichen Aspekt sollten Sie in jedem Fall Ihren Steuerberater befragen, bevor Sie einzelne Maßnahmen einführen. Alternativ bieten die Finanzämter – auf Basis des § 42d EStG – kostenlose Beratungen zum Thema an.

In einem nächsten Schritt informieren Sie Ihre Mitarbeiter über die Umgestaltung beziehungsweise Erweiterung des Gehalts. Dies kann in Einzelgesprächen oder im Team-Meeting geschehen. Erklären Sie Ihrer Belegschaft die Bedeutung der Maßnahmen – vor allem um eine doppelte Geltendmachung in der Steuererklärung aus Unwissen zu vermeiden.

Netto-Entgeltoptimierung - Wie funktioniert Sie
Incentives oder Gehaltserhöhungen

Dies ist zum Beispiel bei der Bezuschussung von Bildungsmaßnahmen (Werbekosten) und Betreuungskosten für die Kinder (Sonderausgaben) von Bedeutung. Zusätzlich sollte die Auswirkung der Optimierung auf die abgeführten Sozialabgaben zur Sprache kommen.

Abhängig vom Baustein erfolgt die eigentliche Umsetzung über einen externen Dienstleister, der die entsprechenden Essenschecks, Sachprämien und Warengutscheine bereitstellt. Dies ermöglicht einen reibungslosen Ablauf der Entgeltoptimierung. Als Arbeitgeber sind Sie in der Pflicht, die Maßnahmen auf den Lohnabrechnungen der Arbeitnehmer aufzuführen. Darüber hinaus erfordert beispielsweise der Zuschuss zur Kinderbetreuung die Einforderung und Ablage entsprechender Nachweise.

Maßnahmen für die Entgeltoptimierung

Für die Umgestaltung oder Erweiterung des Arbeitsentgelts stehen Ihnen unterschiedliche Optionen – wie Sachbezüge und Zuschüsse – zur Auswahl. Wählen Sie die Bausteine mit Bedacht aus und passen Sie diese in Bezug auf den Umfang an die Größe Ihres Unternehmens an.

Zuschuss für Fort- und Weiterbildungen

Als Arbeitgeber können Sie die Kosten für die Bildungsmaßnahmen Ihrer Mitarbeiter in Teilen oder in kompletter Höhe übernehmen. Voraussetzung für die Steuerfreiheit ist der inhaltliche Bezug der Bildungsmaßnahme zum ausgeübten Beruf des Mitarbeiters in Ihrem Unternehmen. Bei voller Übernahme darf der Arbeitnehmer die Kosten nicht erneut als Werbungskosten absetzen. Übernehmen Sie nur einen Anteil, darf er den restlichen Betrag geltend machen.

Geldkarte (Controlled Loop Karte)

Essensmarken

Die Höhe pro Mitarbeiter orientiert sich am aktuellen Sachbezugswert, der von Ihnen als Arbeitgeber maximal mit demselben Betrag aufgestockt werden darf. Bei einem Sachbezugswert von 3,10 Euro und zusätzlicher Aufstockung Ihrerseits beträgt der maximale Wert somit 6,20 Euro pro Mitarbeiter und Tag. Hier gilt zu beachten, dass Sie nur die Essensmarken anrechnen dürfen, die tatsächlich eingelöst wurden. Die Maßnahme schließt Außendienstmitarbeiter aus.

Icon, dass ein Finanzielles Geschenk für Mitarbeiter darstellt.

Jobticket und Firmenwagen

Durch die Bereitstellung eines Firmenwagens zu rein beruflichen Zwecken entfällt die Steuerpflicht für den PKW. Wird er zusätzlich privat genutzt, tritt die Steuerpflicht ein. Im letzteren Fall ist diese Maßnahme der Entgeltoptimierung dennoch vorteilhaft für Ihren Arbeitnehmer. Er spart die Kosten für die Anschaffung und den Unterhalt eines eigenen PKW. Für Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel eignet sich das Jobticket. Dies ist eine Fahrkarte für Bus und Bahn, die Sie Ihren Mitarbeitern vergünstigt zur Verfügung stellen.

Gutscheinkarten (Closed Loop) Grafik

Zuschüsse zur Gesundheitsförderung

Bei dieser Maßnahme bezuschussen Sie Kurse zur Behandlung und Vorbeugung von körperlichen und seelischen Beschwerden. Die krankheitsbedingten Ausfälle sinken, während das Wohlbefinden der Belegschaft steigt. Beispiele für diese Maßnahme sind unternehmensinterne Yoga-Kurse, Coachings, Rückenschulungen und Entspannungsübungen. Ausgenommen sind Beiträge für Sportvereine und Fitnessstudios.

Warenwirtschaft

Zuschüsse zur Kinderbetreuung

Diese Maßnahme beschränkt sich auf nicht schulpflichtige Kinder und darf die tatsächlich angefallenen Kosten nicht überschreiten. Die Nachweise müssen von Ihnen eingefordert und aufbewahrt werden. Mit dem Zuschuss können Sie die Betreuungskosten der Kinder Ihrer Mitarbeiter in betrieblichen sowie außerbetrieblichen Kindergärten und Kitas übernehmen. Eine Ausnahme bietet die Betreuung durch Angehörige, die nicht steuerfrei bezuschussbar ist.

Gewohnheiten von Mitarbeitern in Iconform

Freigrenzen

Die Maßnahmen der Entgeltoptimierung unterliegen einer Freigrenze, die es einzuhalten gilt. Bei Sachbezügen beträgt diese Grenze 44 Euro pro Monat und Mitarbeiter. Darunter fallen Jobtickets, Tankgutscheine oder Einkaufskarten. Um die Einhaltung sicherzustellen, eignet sich die Festlegung eines entsprechenden Betrags auf dem Gutschein beziehungsweise der Karte.

Für Aufmerksamkeiten gilt eine Freigrenze von 60 Euro. Darunter sind das kostenfreie zur Verfügung stellen von Getränken sowie Geburtstags- oder Jubiläumsgeschenke zu verstehen. Sie können mehrmals pro Jahr ausgegeben werden und schmälern die Freigrenze für Sachbezüge von 44 Euro nicht. Voraussetzung ist, dass die Aufmerksamkeit nicht bar ausgezahlt wird.

PPC als Akquisestrategie
Anleitung - So werden Prämien versteuert

Der Begriff der Freigrenze ist von dem des Freibetrags abzugrenzen, der zum Beispiel bei der Gewährung von Belegschaftsrabatten eine Rolle spielt. Ein Freibetrag ist stets steuerbefreit. Wird er überschritten, ist nur der zusätzliche Betrag zu versteuern. Anders ist es bei der Freigrenze – ab einer Überschreitung der Grenze um nur einen Cent unterliegt der gesamte Betrag der Steuerpflicht.

In bestimmten Ausnahmefällen unterliegt die Nettolohnoptimierung branchenspezifischen Freigrenzen. Ziehen Sie Ihren Steuerberater zurate, um die rechtlichen Aspekte individuell zu klären.

F.A.Q – Weitere Fragen und Antworten zur Entgeltoptimierung

Die Regelungen zur Optimierung des Arbeitsentgelds basieren auf dem Einkommenssteuergesetz (EStG) sowie dem Sozialgesetzbuch. Ihnen können die Maßnahmen, die Höhe der entsprechenden Freigrenzen sowie die besonderen Regelungen zu den einzelnen Gehaltsbausteinen entnommen werden. Wichtig zu beachten ist beispielsweise, dass der Bruttolohn bestehender Mitarbeiter nicht künstlich gemindert werden darf, um ihn anschließend wieder mit den Gehaltsbausteinen zu erhöhen.

Die Nettolohnoptimierung verursacht für die Arbeitnehmer keine zusätzlichen Kosten und erlaubt Ihnen als Arbeitgeber, Personalkosten zu sparen. Für eine reibungslose Umsetzung empfiehlt sich die Inanspruchnahme eines externen Dienstleisters, der die Essensmarken, Warengutscheine und Aufmerksamkeiten bereitstellt. Die Preise für diesen Service schwanken von Anbieter zu Anbieter. Dank der positiven Wirkung der Optimierungsmaßnahmen auf die Motivation, Bindung und Produktivität der Mitarbeiter amortisieren sich diese Kosten schon nach kurzer Zeit.

Sind Sie grundsätzlich interessiert daran, Ihre Mitarbeiter langfristig an Ihr Unternehmen zu binden? Unsere ausgeklügelten Prämiensysteme helfen Ihnen dabei. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten!

Wissenswerte Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

2021-03-08T14:32:51+01:00