VERKAUFSWETTBEWERB – ANLEITUNG UND TIPPS FÜR MEHR UMSATZ

Die Absatzzahlen steigern und gleichzeitig das Verkaufsteam zu neuen Höchstleistungen anspornen – Verkaufswettbewerbe dienen mehreren Zwecken. Entsprechend beliebt ist ihr Einsatz bei Führungskräften jeder Branche. Trotz der Vorteile bieten verkaufsfördernde Wettbewerbe Gefahren, die sich negativ auf den Zusammenhalt im Team auswirken können. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die typischen Fehlerquellen vermeiden können. Zudem erhalten Sie Tipps für die Zusammenstellung eines erfolgreichen Verkaufswettbewerbs.

Verkaufswettbewerb - Anleitung und Tipps für mehr Umsatz 1
Was ist ein Verkaufswettbewerb

Was ist ein Verkaufswettbewerb?

Bei dieser Art des Wettbewerbs handelt es sich um eine Maßnahme, die Unternehmen zur Motivation ihres Verkaufs- beziehungsweise Vertriebsteams einsetzen. Im Rahmen des Wettbewerbs werden überragende Leistungen des Einzelnen oder des Teams mit einer Prämie belohnt. Die Rahmenbedingungen und das Ziel legt das Unternehmen vorab fest. In der Praxis dient die Maßnahme meist der Umsatzsteigerung über einen kurzen Zeitraum.

Verkaufswettbewerbe geben Führungskräften die Möglichkeit, das Verhalten der Gruppe und/oder einzelner Teammitglieder zu steuern und neu auszurichten. Als Orientierung dienen die individuellen Unternehmensziele. Verkaufsfördernde Wettbewerbe finden oft parallel zur Markteinführung eines neuen Produkts statt. Sie eignen sich jedoch auch, um schwächelnden Produktsparten neuen Aufwind zu verschaffen oder „schlafende“ Kunden zu reaktivieren.

Vor- und Nachteile von Verkaufswettbewerben

Verkaufsfördernde Wettbewerbe stellen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Leistungsanreiz dar. Ihre Wirksamkeit basiert auf dem natürlichen Drang des Menschen, sich mit seinen Artgenossen zu messen. Auf Ihr Verkaufs- beziehungsweise Vertriebsteam angewendet mündet dies in zahlreichen Vorteilen für Ihr Unternehmen.

Verkaufswettbewerbe für Unternehmen
Vorteile eines Verkaufswettbewerbes

Zu den positiven Effekten zählen:

  • effiziente Erreichung Ihrer Unternehmensziele (z. B. Umsatzsteigerung)
  • langanhaltende Motivation Ihrer Belegschaft
  • gesundes „Kräftemessen“ unter Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • gestärktes Wir-Gefühl (bei Teamwettbewerben)

Doch nicht immer zeigen Verkaufswettbewerbe den gewünschten Erfolg. Sind die Ziele unrealistisch oder nur für Top-Verkäufer*innen zu erreichen, führt dies schnell zu Frust und Demotivation im Team. In diesem Fall zeigen sich die Nachteile der Maßnahme.

Zu den negativen Effekten zählen:

Zu den möglichen negativen Effekten zählen:

  • Konkurrenzkampf unter Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Anstieg von Missgunst und Neid unter Kolleginnen und Kollegen
  • Tunnelblick auf die Verkaufsprämie ohne Rücksicht auf die Kundenbedürfnisse
  • „Durchschleichen“ leistungsschwacher Teammitglieder (bei Teamwettbewerben)

Die gute Nachricht: All diese Fallstricke können Sie mit sorgfältiger Planung Ihres Wettbewerbs umgehen. Wie dies gelingt, erfahren Sie im Verlauf dieses Ratgebers.

Netto-Entgeltoptimierung - Wie funktioniert Sie

Haben Sie grundsätzliches Interesse daran, Ihre Mitarbeiter und Kunden langfristig durch ein Bonussystem an Sie zu binden, damit Sie mehr Umsatz machen und Kosten einsparen? Wir unterstützen Sie gerne bei der Konzipierung Ihres individuellen Bonusprogramms. Kontaktieren Sie uns einfach.

Welcher Preis für ein Verkaufswettbewerb

Welche Preise eignen sich für einen Wettbewerb?