Benefits für Mitarbeiter: Der große Leitfaden 2024 (+100 Ideen) 12

Benefits für Mitarbeiter: Der große Leitfaden 2024 (+100 Ideen)

Benefits für Mitarbeiter: Der große Leitfaden 2024 (+100 Ideen)

Mit attraktiven Personalvorteilen – auch Corporate Benefits oder Incentives genannt – können Arbeitgeber die Zufriedenheit und Bindung ihrer Angestellten gezielt stärken. Welche Benefits für Mitarbeiter es gibt und was in Bezug auf die Implementierung im Unternehmen zu beachten ist, erfährst Du hier.

Was ist Incentivierung

Inhaltsverzeichnis

Benefits für Mitarbeiter: Der große Leitfaden 2024 (+100 Ideen) 13
Dieser Artikel wurde geschrieben von Sina

Sina ist Projektmanagerin und verantwortlich für die Unternehmenskommunikation bei der Prämie Direkt GmbH. Als Spezialistin im Bereich Kundenbindung, Neukundengewinnung und Bestandskundenentwicklung verbessert sie Ihr Beziehungsmanagement maßgeblich.

Begeistert? Teile diesen Beitrag!

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Mitarbeiter-Benefits handelt es sich um eine freiwillige Zusatzleistung seitens des Arbeitgebers in monetärer oder immaterieller Form.
  • Benefits für Mitarbeiter steigern die Motivation, Leistungsbereitschaft und Zufriedenheit der Belegschaft.
  • In Zeiten des Fachkräftemangels sind Corporate Benefits ein wichtiges Mittel zur besseren Personalgewinnung und -bindung.
  • Arbeitgeber können Benefits aus den Kategorien Gesundheit, Mobilität, Weiterbildung, Vorsorge und vielen weiteren Bereichen einsetzen.
  • Die Art der Mitarbeitervorteile sollte passgenau auf die Zusammensetzung der Belegschaft abgestimmt sein.
  • Durch den Einsatz steuerfreier bzw. steuerbegünstigter Benefits entstehen Kostenvorteile für das Unternehmen und Einkommensvorteile für die Mitarbeiter.
  • Zu den wichtigsten Zukunftstrends in puncto Benefits für Mitarbeiter gehören nachhaltige Mobilität und flexible Arbeitszeitmodelle.

Einführung in Mitarbeiter-Benefits

Benefits für Mitarbeiter sind spezielle Vorteile, die Unternehmen ihren Angestellten bieten. Diese sogenannten Incentives stellen eine freiwillige Zusatzleistung des Arbeitgebers dar und sind ein beliebtes Mittel zur Entgeltoptimierung. Die Maßnahme zielt darauf ab, das Entgelt der Mitarbeiter durch steuerfreie oder steuerbegünstigte Leistungen teilweise zu ersetzen oder zu ergänzen. So können Unternehmen das Nettogehalt ihrer Beschäftigten erhöhen – ohne den aufwändigen und steuerlich unvorteilhaften Weg einer herkömmlichen Gehaltserhöhung gehen zu müssen. Sorgsam ausgewählte und gewissenhaft abgestimmte Mitarbeiter-Benefits kommen somit dem Arbeitgeber und den Arbeitnehmern gleichermaßen zugute. Welche konkreten Vorteile sie beiden Seiten bieten, erfährst Du im folgenden Abschnitt.

Warum Mitarbeiter-Benefits?

Bis vor wenigen Jahren waren Corporate Benefits fast ausschließlich in großen Unternehmen mit mehreren Tausend Angestellten zu finden. Mittlerweile ist die Relevanz von Incentive-Angeboten für die Mitarbeiter stark gestiegen – unabhängig von der Größe und Branche des Unternehmens. Eine repräsentative Studie der „Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V.“ (DGFP) in Zusammenarbeit mit Kienbaum aus dem Jahr 2023 bestätigt dies. Laut der Untersuchung investiert mehr als die Hälfte der Unternehmen mehr in Mitarbeiter-Benefits als noch vor drei Jahren. Angesichts der folgenden Vorteile ist dies kaum verwunderlich.

Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und -motivation

Der Wertewandel innerhalb der Gesellschaft wirkt sich nachhaltig auf das Berufsleben der Menschen aus. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben oder individuelle Entwicklungsmöglichkeiten nehmen an Bedeutung zu. Ein möglichst hohes Gehalt allein reicht somit nicht mehr aus, um die Angestellten zu motivieren und zufriedenzustellen. Mit passenden Benefits für Mitarbeiter – beispielsweise aus den Bereichen